FSP invis Server Applicance PDF Drucken E-Mail

invis Serverinvis Server für Klein- und Kleinstunternehmen

Sie möchten durch den Einsatz von IT Kosten sparen? Sie sind auf der Suche nach einem kostengünstigen  und zuverlässigen Komplettpaket? Sie möchten auch von unterwegs arbeiten, oder wollen Ihren in die Jahre gekommen Microsoft Small Business Server ersetzen?

Dann ist der invis Server, eine schlüsselfertige Open-Source-Serverlösung für bis zu 25 PC Arbeitsplätze, die Ihren Ansprüchen gerecht wird. FSP invis-Server Appliances sind "voll ausgestattete" Server für Klein- und Kleinstunternehmen. Sie bieten umfassende Leistungen in Sachen Bürokommunikation, Netzwerkorganisation via DHCP und DNS über klassische Datei- und Mailserver bis hin zu Groupware- und  Warenwirtschaftsfunktionen. Durch den Einsatz von Open-Source-Software, fallen keine Lizenzkosten an. Sie zeichnen sich besonders durch einfache Handhabung und Administration aus.

Die wesentlichen Funktionen:

  • Firewall, Router und VPN-Endpunkt
  • Netzwerkverwaltung (DNS/DHCP)
  • zentrale Benutzerverwaltung auf Basis von Samba (classic) und openLDAP oder Samba Active Directory
  • Fileserver
  • Mail- und Groupware-Server (Zarafa oder Group-e)
  • ISDN Fax- und Voicemail-Server (optional)
  • ERP Software (optional - Kivitendo oder WaWision)
  • Wiki-System für Dokumentationen

invis Server bieten alle wesentlichen Funktionen als Web-Applikation an. Sie sind somit im Browser bedienbar und damit unabhängig vom Client-Betriebssystem. Sie können zusätzlich von jedem Ort der Welt über eine gesicherte Verbindung auf Ihre Daten zugreifen.

invis Server wurden aus den Bedürfnissen kleiner Unternehmen heraus entwickelt.

Angeboten werden invis-Server in den Varianten Classic und ActiveDirectory. Technisch unterscheiden sie sich hinsichtlich der Umsetzung einer Windows Anmelde-Domäne. Während beim Classic aus der Kombination von Samba (SMB und NMB) mit OpenLDAP eine klassische NTLM-Domäne realisiert wird, stellt die AD Variante auf Basis von Samba ein echtes Active Directory mit Kerberos-basierter Benutzerauthentifizierung zur Verfügung.

Die Classic Variante bietet mit Group-e alternativ zu Zarafa eine sehr umfangreiche Groupware-Lösung mit der sich weit mehr als nur Termine, Kontakte, Aufgaben und E-Mails verwalten lassen. Die AD Variante hingegen ist geeignet, in die Jahre gekommene Microsoft-Smallbusiness Server, meist ohne funktionale Einbußen abzulösen. Dank Zarafa schließt dies die Migration bestehender Exchange Installationen mit ein.

Schauen Sie sich auch unser Fallbeispiel zum Thema an oder vereinbaren Sie mit uns eine Live-Präsentation.

Weitere Informationen über unsere FSP invis Server Appliances erhalten Sie hier.

Weitere Informationen  über das Open-Source-Projekt invis Server finden Sie auf der Internet-Seite des Projekts: www.invis-server.org.

 


Microsoft Small Business Server ™, Microsoft Exchange ™, Microsoft Outlook ™  und Microsoft Active Directory ™ sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation.

 

 
Slideshow is powered by phatfusion
Design by Next Level Design / Script by Joomla!